Kolloquium Speyer, Sitzung vom 11. November 2021: lebenslange Haftstrafen und Androhung der Folter um Leben zu retten?

Liebe Studierende,

am kommenden Donnerstag wollen wir zunächst, gewissermaßen als “follow-up” zum Fall Soering, den wir letzte Woche besprochen haben, die Rechtsprechung des EGMR zu der Problematik der lebenslangen Haftstrafen untersuchen, und zwar im Licht der Rechtssache Trabelsi / Belgien.

Anschließend werden wir uns dem Fall Gäfgen / Deutschland zuwenden, in dem die zentrale Frage war, ob die Androhung von Folter durch die Polizei etwa dann gerechtfertigt sein kann, wenn sie den Zweck verfolgt, das Leben des Opfers eines Verbrechens zu retten.

Die beiden Urteile in deutscher Übersetzung lege ich bei.

Ich freue mich auf einen interessanten Austausch mit Ihnen.

Prof Dr. Johan Callewaert