Kolloquium Speyer: Sitzung vom 19. Dezember 2019

Liebe Hörerinnen und Hörer,

in der kommenden Sitzung werden wir uns zwei unterschiedlichen Themen zuwenden. Zunächst wird uns eine Hörerin in die Rechtsprechung des EGMR zur häuslichen Gewalt einführen und zwar im Licht des (nicht rechtskräftigen) Urteils in der Rs. Kurt / Österreich (beiliegend), das zur Neuverhandlung an die Große Kammer des EGMR verwiesen wurde.

Außerdem werden wir uns, aus Anlass der zwei kürzlich ergangenen Beschlüsse des Bundesverfassungsgerichts zum Recht auf Vergessen, mit der Rechtsprechung des EGMR zum gleichen Thema beschäftigen, wie sie im Urteil in der Rs. M.L. und W.W. / Deutschland zum Ausdruck kommt. Ausnahmsweise kann ich eine deutsche Übersetzung dieses Urteils beilegen.

Ich freue mich auf interessante Diskussionen dazu mit Ihnen.

Bis Donnerstag,

Johan Callewaert