Kolloquium Speyer, Sitzung vom 25. November 2021: Ethische Fragen vor dem EGMR (Teil 1)

Liebe Hörerinnen und Hörer,

Am kommenden Donnerstag werden wir uns mit einigen der zahlreichen ethischen Fragen beschäftigen, die dem EGMR in letzter Zeit, meist unter Bezugnahme auf Artikel 8 EMRK (Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens), zur Entscheidung vorgelegt wurden.

Zunächst werden wir uns, vor dem Hintergrund der in vielen europäischen Staaten derzeit geführten Diskussion um die Corona-Impfpflicht, mit dem Fall Vavricka / Tschechische Republik beschäftigen, bei dem sich Eltern gegen die gesetzliche Pflicht zur Impfung ihrer Kinder im Kindergartenalter gegen verschiedene gängige Krankheiten gewandt haben.

Anschließend werden wir anhand der Urteile in den Fällen Mennesson / Frankreich und Valdís Fjölnisdóttir / Island untersuchen, wie der EGMR zu den vermehrt geltendgemachten Forderungen von Eltern steht, welche die rechtliche Anerkennung ihrer im Ausland unter Inanspruchnahme einer Leihmutter geborenen Kinder begehren.

Ich freue mich auf interessante Diskussionen darüber mit Ihnen.

Bis Donnerstag,

Prof. Dr. Johan Callewaert